Schrammelfreitag KW46 mit ClickClickDecker, Sniffing Glue und Neurotic Fiction

Ob Fuzz, Punk oder Doom, ob Album, Compilation oder EP – jeden Freitag haben wir für euch Schrammelplatten, die man sich anhören sollte.

ClickClickDecker – Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten (Audiolith)

ClickClickDecker, über die Jahre vom Solo-Songwriter-Projekt zur festen Band gewachsen, melden sich passend zur Jahreszeit mit ihrem melancholischen Indie-Folk und neuen Album “Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten” zurück. Man hat das Gefühl, dass das Trio in der Zeit nach “Ich Glaub Dir Gar Nichts Und Irgendwie Doch Alles” musikalisch noch enger zusammengewachsen ist. Die Atmosphäre der Songs bieten die perfekte Untermalung für Kevin Hamann lyrisch verpackte Alltagsbeobachtungen.

Neurotic Fiction – Pulp Music (Specialist Subject Records)

Über zu wenig interessante Debütalben können wir uns dieses Jahr nicht beschweren. Mit “Pulp Music” von Neurotic Fiction packen wir diese Woche sogar noch einen weiteres Schätzchen auf die Liste. Hier gibt es Post-Punk der poppigeren, groovigeren Gangart, der sein Faible für die B-52s oder Johnny Marrs jangligen Gitarrensound nicht versteckt.

Sniffing Glue – Feral Thoughts (Kidnap Music)

Bock auf eine Runde Hardcore-Gedresche? Sniffing Glue liefern auf “Feral Thoughts” Altbewährtes und das ist für eine kurze Weile recht unterhaltsam.