Neuentdeckung: Schrammelpunk für Jeanskutten von Drunk Mums

Drunk Mums. Was für ein super Bandname. Und was für eine super EP. „Denim“ von der Band aus Melbourne sind vier Songs feinster Schrammelpunk mit jeder Menge Dosenbier-Hooks. Dabei erfindet das Quartett das Rad natürlich keineswegs neu. Die Songs wie „Hot Flush“ oder „Kidnapped“ bewegen sich irgendwo zwischen Drei-Akkorde-Punk à la Ramones und skandinavischen Punk’n’Roll-Klassikern aus den 90ern und frühen 2000ern. Schon seit 2011 ist die Band unterwegs. Mit ihren offenkundig thematisch verknüpften EPs „Leather“ (2016) und nun „Denim“ haben die Jungs aber scheinbar gerade einen Lauf – möglicherweise in Vorbereitung auf ihr drittes Album. Reinhören!

Drunk Mums – „Denim“ ist seit 8. Januar erhältlich.