Schrammel Brothers Rückblick März

Wir sind über die Ostertage in uns gegangen und haben den März Revue passieren lassen. Bei einem von Dreien hat es etwas länger gedauert.

Daniel

Album des Monats: Hot Snakes – Jericho Sirens
Es tut mir leid für alle anderen guten Releases im März, aber keiner schrammelt so schön wie John „Swami“ Reis und seine Gang.

Song des Monats: Big ups – PPP
Mit „PPP“ haben die Big Ups einen ordentlich angepissten Postcore-Klopper abgeliefert. Ich hab jetzt schon bildlich vor Augen, wie Sänger Joe Galarraga bei den Shows dazu psychotisch sein Gesicht verziehen wird.

Konzert des Monats: Jeff Rosenstock – Irgendein Backyard, Austin SXSW (16.3.)
DIY-Punk-Ostern-und-Weihnachten an einem Tag, wenn Jeff Rosentock bei 21 Grad und Sonne in einem Backyard schrammelt. Dazu noch eine nicht ganz unwichtige Hintergrundinformation: Es gab Freibier!

Neuentdeckung des Monats: Pope

Schrammel Bros. lieben Hey Mercedes, Braid und Sunny Day Real Estate. Pope sind jung und klingen wie Hey Mercedes, Braid und Sunny Day Real Estate. Schrammel Bros. lieben Pope, so einfach ist das.

Felix

Album des Monats: Screaming Females – All At Once (Don Giovanni)
Leute, die so geil schrammeln wie Marissa Paternoster, kann man an einer Hand abzählen. Another Quality Don Giovanni Product.

Song des Monats: Iceage – Pain Killer

Die Punk-Kutte habe Iceage aus Kopenhagen zwar schon länger abgelegt, aber das hier ist trotzdem ganz ganz groß.

Konzert des Monats: The Hold Steady – Electric Ballroom, London (9.3.)
We’re all The Hold Steady… and they throw such killer parties.

Neuentdeckung des Monats: The Chats

Vollkommen asozialer Aussie Punk von der Sunshine Coast, mit Vokuhila und allem Drum und Dran. Es geht um Dosenbier und… Smoko…?

Malte

Album des Monats: Hot Snakes – Jericho Sirens
Wow, was ein Comeback nach 14 Jahren Pause. Hot Snakes haben kein bisschen Energie verloren.

Song des Monats: Bonny Doon – Longwave

Schönere Melodien als bei Bonny Doon findet man in Spannungsfeld zwischen Folk und Indie-Pop momentan wohl nicht.

Konzert des Monats: Tocotronic – Große Freiheit 36, Hamburg (16.3.)
Ilgen-Nur spielt ein schönes Opener-Set. Tocotronic legen ordentlich nach und haben eine gut selektierte Tracklist dabei.

Neuentdeckung des Monats: Dboy

Dboy aus Kanada haben im September ihr „falsches“ Live-Album „Prove Your Love – Live in Belem“ und auch so sind die Jungs echt kultig unterwegs.